Location: Startseite > NaturFreunde > Naturfreunde allgemein
Sprach-Datei
Einstellungen
Schriftgroesse:
Kalender
<< Dezember >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 2. Advent
4 5 6 7 8 9 10 3. Advent
11 12 13 14 15 16 17 4. Advent
18 19 20 21 22 23 24 Heiligabend
25 1. Weihnachtstag 26 2. Weihnachtstag 27 28 29 30 31 Silvester
News

Diskussionsreihe "Nachhaltig leben" 

"Alternative Energien fördern" 

Veranstaltung :

am Sa. 26.08.17, 15:00 Uhr

im Naturfreundehaus Holzerbachtal (Eipaßstr. 25b) 

Wir freuen uns auf euren Besuch!!!!

Letzte Änderung
21.08.2017, 17:48

Naturfreunde allgemein

Die Naturfreunde sind ein Verband mit Tradition. Seit über 100 Jahren treten die Naturfreunde für mehr Lebensqualität und einer sozial- und umweltverträglichen Entwicklung ein.


Gegründet wurde der Verein im September 1895 in Wien unter dem Namen " Touristenverein die Naturfreunde e.V. " von dem Lehrer Georg Schmiedl, den Gebrüdern Rohrauer sowie den späteren österreichischen Bundeskanzler Karl Renner. Ihr Ziel war es, den Arbeitern der Großstädte zu verhelfen, ihre wenige Freizeit in der Natur und in den Bergen zu verbringen. Dies war bis dahin nur dem Adel und dem wohlhabenden Bürgern vorbehalten, da die Wälder und Berge oft noch in Privatbesitz waren. Bis heute drückt sich diese Förderung im Naturfreunde-Gruß " Berg frei! " aus.

Die Idee verbreitete sich rasch. 1905 wurde in München die erste deutsche Ortsgruppe gegründet. Drei Jahre später gab es schon über 100 Naturfreundegruppen in allen Regionen Mitteleuropas.
Wührend der Naziherrschaft wurde der Touristenverein verboten und aufgelöst. Das Vermögen und die fast 300 Hüuser in Deutschland wurden von den Nazis beschlagnahmt.

Auch heute noch setzen sich die Naturfreunde dafür ein, dass der Mensch sich in einer intakten, sozialen Gemeinschaft und in einer gesunden Umwelt entwickeln und frei entfalten kann.
Neben ihrem aktiven Einsetzen für eine intakte Natur über die Grenzen hinweg, suchen sie auch Kontakt zu anderen Völkern und pflegen den gegenseitigen kulturellen Austausch.
Sie sind politisch neutral aber nicht unpolitisch. Gemeinsam setzen sie sich ein für Frieden, Gerechtigkeit und Solidarität in der Welt. Durch Aktionen wie " Sanfter Tourismus ", " Blaue Flüsse " oder " Grüne Wege " setzen sie sich für den Erhalt und den Schutz der Lebensgrundlage aller Menschen ein.

Ihren Mitgliedern bieten die Naturfreunde heute ein Freizeitangebot das weit über Wandern und Umweltschutz hinausgeht. Sie haben die Möglichkeit sich sportlich, kulturell oder künstlerisch zu betätigen. Wintersportler, Musikgruppen, Bergsteiger, Radfahrer oder Hobbyfotografen fühlen sich im Verein gut aufgehoben.
Treffpunkt für die Naturfreundeaktivitäten sind die über 1000 Naturfreundehüuser weltweit, davon 540 alleine in Deutschland.
Bei den Naturfreunden kann jeder Mitglied werden, das Alter spielt keine Rolle. Angefangen vom Kinder- und Jugendbereich, über Familien bis hin zur Seniorengruppe, haben groß und klein die Möglichkeit mit den Naturfreunden ihre Freizeit sinnvoll und erholsam zu verbringen.